Netzwerke & Partner                      
© Made by Ratz 2016
Unsere Forschungspartner Alfred-Wegener-Institut (AWI) Das AWI betreibt die größte Kreislaufanlage Deutschlands für Forschungszwecke, das ZAF. Gemeinsam mit der Forschern des ZAF arbeiten wir derzeit an zwei Projekten. Dabei geht es um die technische Realisierung der Haltung von Krebsen und Fisch in einem gemeinsamen Becken. Im zweiten Projekt testen wir neuartige Kohlenstoffquellen für die Denitrifikation. TTZ Bremerhaven Gemeinsam mit dem TTZ entwickeln und testen wir neue Brutreaktoren für Artemien, die eine höhere Tierdichte und besser Qualität der Futtertiere ermöglichen sollen. ISWA der Universität Stuttgart Gemeinsam mit dem Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft (ISWA) der Universität Stuttgart  testen wir ein Verfahren zum Einsatz von neuer Kohlenstoffquellen für die Denitrifikation. Mehr Information zu den Projekten finden Sie unter Forschung
Wasser und Technik ist ein Zusammenschluss von vielen Unternehmen die sich mit Technologien und Verfahren zur Wasseraufbereitung beschäftigen oder davon abhängig sind. Das betrifft so Unterschiedliche Bereichen wie Lebensmittelindustrie, Schifffahrt oder eben die Aquakultur. Ziel des Netzwerks ist die Förderungen von Kooperationen und die Nutzung von Synergien unterschiedlichster Unternehmen aus zahlreichen Branchen. Dadurch soll eine Übertragung und Anpassung bereits verwendeter Techniken auf andere Geschäftsfelder zu erleichtert werden.
Aquzente Das Ziel des Netzwerks ist es Akteure aus verschiedenen Bereichen der Aquakultur von Technologieanbieter über Fischzüchter und Verarbeiter bis hin zum Vermarkter zusammen zu bringen. Auch soll die wirtschaftlich Bedeutung der Aquakultur in Deutschland erhöht werden. Dabei sollen neue Technologien und Verfahren für eine nachhaltige und effiziente Aquakultur entwickelt und das Image der Aquakultur im Allgemeinen verbessert werden. Das Netzwerk ist inzwischen in des Wasser und Technik-Netzwerk integriert.
Netzwerke - Orte der Innovationen Wir engagieren uns in verschiedenen Aquakultur- Netzwerken, Kooperationen und bei Forschungsprojekten. Denn wir sind überzeugt, dass die wassersparende und umweltschonendere Kreislauftechnologie weltweit großes Potential hat. Aber wir wissen auch, dass noch nicht alle Probleme hinreichend gelöst worden sind. Aber daran wollen wir gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern arbeiten.
Über Ratz Mitarbeiter Umwelt Netzwerke Freie Stellen Home Leistungen Produkte Material Kontakt Netzwerke
Made by Ratz
Netzwerke
Unsere Forschungspartner Alfred-Wegener-Institut (AWI) Das AWI betreibt die größte Kreislaufanlage Deutschlands für Forschungszwecke, das ZAF. Gemeinsam mit der Forschern des ZAF arbeiten wir derzeit an zwei Projekten. Dabei geht es um die technische Realisierung der Haltung von Krebsen und Fisch in einem gemeinsamen Becken. Im zweiten Projekt testen wir neuartige Kohlenstoffquellen für die Denitrifikation. TTZ Bremerhaven Gemeinsam mit dem TTZ entwickeln und testen wir neue Brutreaktoren für Artemien, die eine höhere Tierdichte und besser Qualität der Futtertiere ermöglichen sollen. ISWA der Universität Stuttgart Gemeinsam mit dem Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft (ISWA) der Universität Stuttgart  testen wir ein Verfahren zum Einsatz von neuer Kohlenstoffquellen für die Denitrifikation. Mehr Information zu den Projekten finden Sie unter Forschung
Aquzente Das Ziel des Netzwerks ist es Akteure aus verschiedenen Bereichen der Aquakultur von Technologieanbieter über Fischzüchter und Verarbeiter bis hin zum Vermarkter zusammen zu bringen. Auch soll die wirtschaftlich Bedeutung der Aquakultur in Deutschland erhöht werden. Dabei sollen neue Technologien und Verfahren für eine nachhaltige und effiziente Aquakultur entwickelt und das Image der Aquakultur im Allgemeinen verbessert werden. Das Netzwerk ist inzwischen in des Wasser und Technik- Netzwerk integriert.
Wasser und Technik ist ein Zusammenschluss von vielen Unternehmen die sich mit Technologien und Verfahren zur Wasseraufbereitung beschäftigen oder davon abhängig sind. Das betrifft so Unterschiedliche Bereichen wie Lebensmittelindustrie, Schifffahrt oder eben die Aquakultur. Ziel des Netzwerks ist die Förderungen von Kooperationen und die Nutzung von Synergien unterschiedlichster Unternehmen aus zahlreichen Branchen. Dadurch soll eine Übertragung und Anpassung bereits verwendeter Techniken auf andere Geschäftsfelder zu erleichtert werden.
Netzwerke - Orte der Innovationen Wir engagieren uns in verschiedenen Aquakultur- Netzwerken, Kooperationen und bei Forschungsprojekten. Denn wir sind überzeugt, dass die wassersparende und umweltschonendere Kreislauftechnologie weltweit großes Potential hat. Aber wir wissen auch, dass noch nicht alle Probleme hinreichend gelöst worden sind. Aber daran wollen wir gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern mitarbeiten.
Seitenmenü Freie Stellen Umwelt Mitarbeiter Über uns Home